XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Wattenmeer

UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer

Das Wattenmeer der Nordsee ist mit einer Fläche von etwa 9000 km² das größte zusammenhängende Wattenmeer der Welt. Hier wirken sich die Gezeiten so stark aus, dass sich das Meer bei Ebbe in eine riesige sandige Fläche verwandelt, die man toll durchwandern kann. Der gesamte deutsche Teil steht wegen seiner besonderen Bedeutung als ökologisches System und seiner Artenvielfalt unter Naturschutz und wurde sogar zum Nationalpark ernannt. Seit 2009 gehört es wegen seiner Einzigartigkeit auch zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Bei Urlaubern sind Wattwanderungen sehr beliebt. In einer Führung durch die faszinierende Landschaft lernen Teilnehmer viel über die einzigartige Flora und Fauna des Wattenmeeres. Dabei begegnet man mit etwas Glück auch der „small five“ – dem Wattwurm, der Herzmuschel, der Strandkrabbe, der Wattschnecke und der Nordseegarnele. Diese Tiere haben sich mit den extremen Lebensbedingungen arrangiert und profitieren auch bei der Nahrungssuche von der hohen Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren. Weiterhin findet man hier zahlreiche Vogelarten, die hier brüten oder sich auf dem Weg in den Süden vor dem Winter hier übergangsweise niederlassen. In der Nähe von Sandbänken halten sich Seehunde auf, die man bei speziellen Bootstouren gut beobachten kann. Eine Wattwanderung bietet sich also nicht nur für Natur-, sondern auch für Tierfreunde an und ist besonders gut für Kinder geeignet.

Adresse:
Schutzstation Wattenmeer
Badestr. 111
25938 Wyk auf Föhr